Aktuelles

Fußschutz bei der Arbeit

DGUV (20.02.2020): Sei es in der Forstwirtschaft, auf der Baustelle, in der Großküche oder bei der Feuerwehr – wo Gefahren für Fußverletzungen lauern oder Rutschgefahr besteht, brauchen die Beschäftigten besonderes Schuhwerk. Die Auswahl ist groß. Umso wichtiger ist es, für die jeweilige Tätigkeit genau den richtigen Schuh zu haben.

Virtuelle Realität

IFA (Januar 2020): Virtuelle Realität, kurz VR, ist die genaue, naturgetreue Darstellung von Umgebungsszenarien – wie Arbeitssituationen – und ihren Eigenschaften mittels Computer. VR bettet Nutzende in die künstliche (virtuelle) Wirklichkeit ein und erlaubt Interaktion mit der Umgebung in Echtzeit. Diese technische Möglichkeit macht sich auch der Arbeitsschutz zunutze, zum Beispiel für die Risikobeurteilung von Arbeitsplätzen und Arbeitsmitteln.

Brennendes Fett nie mit Wasser löschen

Brennendes Fett in einem Topf oder einer Pfanne wird oft reflexartig mit Wasser gelöscht. Doch dieser Reflex ist hochriskant, denn das Wasser verdampft blitzartig in dem einige hundert Grad heißen Fett und wird meterweit aus dem Behälter geschleudert. Dieser Vorgang heißt Fettexplosion und kann zu Wohnungsbränden und schwersten Brandverletzungen führen. "Wasser ist deshalb zum Löschen eines Fettbrandes absolut tabu", sagt Dr. Susanne Woelk, Geschäftsführerin der Aktion Das Sichere Haus (DSH), Hamburg.

Ersthelfer sind umfassend abgesichert

DGUV (18.12.19) Anlässlich des Jahrestags des Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz berichten heute eine Reihe von Medien über die Absicherung von Menschen, die anderen in einer akuten Notlage helfen.

Erkältungen

DGUV: In den Wintermonaten plagen sich viele Menschen mit Erkältungen. Die Kinder lernen, wie diese entstehen und wie sie sich anstecken können. Um dies zu vermeiden, helfen einige wenige Regeln. Die wichtigste: häufiges und gründliches Händewaschen. Das können schon Grundschulkinder lernen.

Ulf-Joachim Schappmann wird VDSI-Mitglied des Jahres 2019

VDSI (20.12.2019): Ulf-Joachim Schappmann, Leiter der Region Thüringen und FB Gefahrstoffe, wird aufgrund seiner besonderen Leistungen, seines hohen Engagements und seiner Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des VDSI als Mitglied des Jahres geehrt.

Im Betrieb sicher unterwegs mit dem E-Scooter - Gesetzliche Unfallversicherung gibt Tipps zum Einsatz von E-Scootern bei der Arbeit

DGUV (4.12.19): Kommen E-Scooter bei betrieblichen Fahrten zum Einsatz, gelten neben den straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften auch arbeitsschutzrechtliche Anforderungen. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen in einer aktuellen Publikation hin. Alle Gefährdungen, die bei der Verwendung eines E-Scooters auftreten können, müssen schon im Vorfeld ermittelt und in der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden. Darin kann die Unternehmensleitung auch Sicherheitsbestimmungen festlegen, die im normalen Straßenverkehr nicht gelten. So kann sie beispielsweise verfügen, dass E-Scooter nur mit Helm, reflektierender Kleidung und geeigneten Schuhen gefahren werden dürfen.

Mach Dich Locker!

DGUV (Dezember 2019): Belastest Du Deinen Körper bei der Arbeit einseitig und verspannst dadurch schnell? Dann ist es wichtig, dass Du Deine Muskulatur zwischendurch auflockerst. Wir haben sieben Übungen für Dich, die Du schnell und unkompliziert in Deiner Pause nachmachen kannst.